Digitale Karte des Baumbestandes FünfeichenWir haben den vergangenen Winter unter anderem genutzt, unseren Baumbestand in Fünfeichen komplett zu digitalisieren. In diesem Winter planen wir den Informationsgehalt zu erhöhen. So sollen Versuche mit unterschiedlichen biodynamischen Präparaten gestartet werden. Mit der Fortsetzung der Dokumentation der Schnittmassnahmen haben wir bereits begonnen.

 

 

 

 

 

Rosalie Gerda Henneberg
Das Jahr 2014 hat viele Veränderungen mit sich gebracht. An erster Stelle steht natürlich die Geburt unserer Stammhalterin Rosalie Gerda Henneberg am 23.08.2014. Dann haben wir es geschafft, die vorhandenen Lücken in dem Obstbaumbestand Fünfeichen zu schließen. Insgesamt wurden damit auf der Wiese ca. 500 Neuanpflanzungen realisiert. Neben Äpfeln und Birnen finden sich nun auch Süß- und Sauerkirschen, Quitten, Mirabellen, Pfirsiche und Mispeln. Eine Liste der zahlreichen Sorten wird es demnächst hier geben. Noch vorhandene kleinere Lücken schließen wir fortlaufend mit Brombeeren, Roten und Schwarzen Johannisbeeren, Himbeeren und Holundersträuchern. Die digitale Kartierung der Streuobstwiese Fünfeichen konnten wir im Winter komplett abschließen. Wir haben damit ein einmaliges Archiv für die Dokumentation des Einflusses von Schnittmaßnahmen auf die Entwicklung von Bäumen unterschiedlichsten Alters, Vitalität und Art und Sorte. Nähere Details zu diesem Projekt sollen werden künftig auf unserer Homepage zu finden sein. Der Zukauf des Dorper-Bockes Erich hat sich in jeder Hinsicht gerechtfertigt. Die Vitalität der zahlreichen Lämmer dieses Winters ist geradezu herzerfrischend. Weitere Neuigkeiten folgen in Kürze.
30.04.2013 16:00-22:00 Uhr Walpurgisnacht auf der Burg Stargard
10.08.2013 10:00-22:00 Uhr Burgfest auf der Burg Stargard
11.08.2013 10:00-17:00 Uhr Burgfest auf der Burg Stargard
05.10.2013 10:00-18:00 Uhr Appelmarkt auf der Burg Klempenow
07.12.2013 10:00-18:00 Uhr Adventsmarkt auf der Burg Klempenow
08.12.2013 10:00-18:00 Uhr Romantische Burgenweihnacht auf der Burg Stargard
22.12.2013 11:00-18:00 Uhr Stargarder Weihnachtsmarkt

Unser erster Hütehund ChewyDas Jahr 2011 hat eine Reihe von Veränderungen für uns gebracht. Unsere Anbaufläche hat sich erheblich vergrößert. Neben der Bauhofwiese in Burg Stargard konnten wir eine weitere verwilderte Streuobstwiese in "Fünfeichen", einem Ortsteil von Neubrandenburg, einer geregelten Bewirtschaftung zuführen. Der Beginn der Flächenerschliessung war dann auch die wichtigste Aufgabe des vergangenen Jahres.
Um diese bewältigen zu können haben wir uns entschlossen, einen Kubota B1620 mit Schlegelmulcher anzuschaffen.
Und dazu gleich die passende Diebstahlsicherung: Chewy. Diese hat sich jedoch zumindest unter dem Sicherungsaspekt als Fehlinvestition herausgestellt - aber nur unter diesem. Dem Einsatz als Hütehund steht derzeit eigentlich nur noch die Angst vor den Schafen im Wege. Mit den Hühnern klappt es schon ganz gut.
Wir sind nun seit 2 Jahren in der Öko-Zertifizierung. Das hat uns im Jahre 2011 erstmals dazu berechtigt, unsere Schafe unter dem Biosiegel zu vermarkten. 2012 wird dies auch für unsere Früchte gelten - für Apfel, Birne, Pflaume, Quitte.

 Schönheitskur für Streuobstwiesen